Wie du mit dem, was du tust, erfolgreich sein wirst und so bleibst, wie du bist.

Heute kommt endlich wieder einmal ein Artikel. Letzte Woche hatte ich es zeitlich nicht mehr geschafft, dafür entschuldige ich mich bei dir ganz dolle!

 

In diesem Artikel soll es heute um das Thema "Authenzität" gehen.

 

Ich hatte vor einigen Tagen zum ersten Mal bei einem Facebook-Workshop mitgemacht. Der Workshop ging fast sieben Stunden und in diesen sieben Stunden konnte ich ziemlich viel Mehrwert mit nach Hause nehmen.

 

Ziel des Workshops war es, sich mit Facebook und den Statistiken des Netzwerks vertraut zu machen, um ohne Werbeanzeigen eine enorme Reichweite aufzbauen zu können.

 

Es waren wirklich einige gute Tipps dabei, aber auch Ratschläge, die mir wohl bekannt waren. Unter anderem konnte jeder Teilnehmer einen Redaktionsplan für seine Facebook-Seite erstellen und diesen dann von den Coaches auswerten lassen.

 

Mir hat der Workshop zwar Spaß gemacht, ich muss aber in Zukunft nicht unbedingt so schnell wieder an einem teilnehmen.

 

Facebook ist eine der Social-Media-Plattformen, der ich die letzten Jahre kaum Beachtung geschenkt habe. Durch diesen Workshop erhoffte ich mir einfach mehr Verständnis für Zuckerbergs's Plattform, bin mir aber nicht sicher, ob ich mein Herzblut statt in meinen Blogs, in Twitter und in Instagram nun auch noch in Facebook stecken möchte.

 

Aus einem einfachen Grund: Der Authenzität.

 

Laut dem Workshop kommt man bei Facebook am weitesten, wenn man kurzlebigen Content  teilt, sprich Fotos und Videos. Die Aufmerksamkeitsspanne des Menschen wird immer kürzer, daher darf man ihn nicht auch noch mit dem geschriebenen Wort überfordern. Wenn schon ein Blogbeitrag, dann höchstens zweimal im Monat.

 

Möchte man Videos teilen, so sollten es Hunde- oder Katzenvideos sein, denn die ziehen am besten bzw. werden am meisten angeklickt.

 

Ach, und hin und wieder ein Live-Video von sich dazwischen zu schieben, ist auch immer eine feine Sache, so kommst du 100 % authentisch rüber!

 

Doch ist das wirklich so?

 

Ich bin der Meinung, dass es auch anders geht.

 

Ja, dass es anders gehen muss.

 

Nicht umsonst habe ich einen Blog, weil ich sehr gerne schreibe und wenn Facebook einen 200-Wörter-Beitrag als schlechten Content einstuft... dann ist das leider so.

 

Mit Hunde- und Katzenvideos kann ich sehr wenig anfangen, ich finde sie ehrlich gesagt auch auf Dauer ziemlich langweilig und ermüdend. Hin und wieder mal ein lustiges Video anschauen ist okay, einen festen Platz würden sie in meinem Redaktionsplan nicht bekommen.

 

Die Live-Videos. Ich würde wirklich gerne mal ein Video drehen (max. 5 Min., du weisst ja, die Aufmerksamkeitsspanne), allerdings muss ich dann schon in einer richtig guten Verfassung sein, um mich vor der Kamera wohlfühlen zu können.

 

Nun komme ich mal auf den Punkt!

 

Ich möchte Beiträge posten, viele  Beiträge in Wort und Schrift, so oft es geht und wann ich es möchte!

 

Ich schere mich nicht um guten Content und grandiosen Mehrwert. Wenn ich beim Schreiben eines Artikels viel Spaß habe und dies ist im Moment der Fall, dann merken das auch hoffentlich die Leser (Du!) und kommen gerne wieder.

 

Man sollte so oft es geht, sprich immer, authentisch bleiben!

 

Sei so, wie du sein möchtest und wie du von anderen gesehen werden möchtest!

 

Menschen merken, wenn du dich verstellst!

 

Du möchtest heute ein Katzenvideo posten, aber heute wäre eigentlich auch dein Blogbeitrag dran? Dann, um alles in der Welt, teile das Katzenvideo!

 

Die Welt ist voller Überraschungen!

 

Warum überraschen wir dann nicht einfach mal unsere Facebook-Fans, unsere Bloggergemeinde und unsere digitalen Freunde, in dem wir unseren Redaktionsplan links liegen lassen und einfach das tun, was uns jetzt in diesem Moment Spaß machen würde?

 

Versuche, nicht alles in deinem strikten Plan unterzukriegen, lass auch Platz für Überraschungen.

 

Deine Leser und Besucher werden es dir danken, in dem sie den Menschen hinter deinem Profil erkennen und damit auch deine Authenzität.

 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen wunderschönen Mittwoch! :-)

 

Alles Liebe wünscht dir Melanie :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0